Kernseife (oder Gallseife) gehört zur Kategorie der Seifen. Sie haben einen weisse bis braune Farbe und einen Fettsäuregehalt von 72-75 %. Die Kernseife ist einer der besten Fleckenentferner und wird mit den meisten Flecken problemlos fertig. Wir empfehlen eher eine fest als flüssige Kernseife.

Namensgebung:

Der Name Kernseife ist nach dem Seifenherstellungsverfahren benannt, bei dem der Seifenkern durch Zugabe von Kochsalz (Natriumchlorid) von der in viel Wasser siedenden Seifenmasse getrennt wird.

Herstellung:

Durch die Verseifung werden tierische Fette oder pflanzliche Öle mit Natronlauge in die Natriumsalze der Speisefettsäuren und Glycerin gespalten. Die erhaltene Seifenmasse ist als kolloidale Seife bekannt und ist ein vorbereitender Schritt zur Gewinnung von gefrorener Seife. Nach Zugabe von Kochsalz schwimmt der Seifenkern und trennt sich ab.

So wäschst du mit Kernseife:

  1. Wasche das Kleidungsstück erst mal mit kaltem Wasser aus 
  2. Reibe die betroffene Stelle sofort mit Gallseife ein 
  3. Danach kannst du die Kleidung normal mit der restlichen Wäsche in die Waschmaschine legen waschen

Veganer*innen können auf vegane Kernseife zurückgreifen.

 

 

Verwandte Begriffe

Weitere Artikel